bookmark_borderDer slowakische Ire aus Tijarafe

Nach dem Brand in El Jesus, in der Gemeinde Tijarafe, hat es dort oben im Norden noch mehrmals gebrannt. Jedesmal soll Brandstiftung die Ursache gewesen sein und alle Feuer wurden, abgesehen von dem oben benannten, bei dem 30ha betroffen waren, schnell wieder unter Kontrolle gebracht. Allerdings hat das mit den mutwillig gelegten Bränden die Bevölkerung ganz schön mitgenommen und man suchte eifrig nach dem pyromanischen Übertäter. Am Freitag wurde dann Vollzug gemeldet. Beobachtet wurde ein ein Ire der in der Nähe eines neuen Brandes in La Punta beobachtet wurde.

Hier weiterlesen ...

bookmark_borderDas Feuer ist kontrolliert und Zahlen

Das Feuer in El Jesus, in der Gemeinde Tifarafe gilt als kontrolliert. Ein Teil der Einsatzkräfte bleibt aber weiterhin vor Ort, um Glutnester zu bekämpfen. Im Gegensatz zum Brand in Garafia scheinen wir diesmal mehr Glück gehabt zu haben. Dennoch mahnt uns dieses Feuer von gestern und auch die beiden Brände von heute nochmals eindringlich Vorsicht walten zu lassen. Auch die zuständigen Politiker bitten ausdrücklich darum, alles was einen Brand auslösen könnte zu vermeiden.

Hier weiterlesen ...

bookmark_borderDas Feuer in Tijarafe ist eingedämmt

…aber noch nicht kontrolliert. Am gestrigen Abend wurde der Brand bei El Jesus auf die Stufe 2 gesetzt, und man hatte wegen der angekündigten starken Winde in der Nacht große Bedenken. jetzt scheint es so, als ob man nochmals Glück gehabt hat, da die Winde eben ausblieben. Mittlerweile liegt, nach der Herabstufung auf die Gefahrenstufe 1, die Verantwortung für die Brandbekämpfung wieder beim Cabildo Insular und nicht mehr bei der Kanarischen Regierung.

Hier weiterlesen ...