bookmark_borderEs kommt immer auf den Blickwinkel an

Und weil das so ist kann man heute gewissermaßen freudig von den 12 neuen Fällen berichten, die in den letzten 24h dazu gekommen sind und unsere Inzidenz auf über 90 katapultieren. Für uns, mit unseren offiziell rund 82.000 Inselbewohnern, sind 12 an einem Tag richtig viel. Vor allem wenn man bedenkt, wo wir her inzidenztechnisch herkommen bzw. gewohnt sind zu sein. Die Ausbrüche, also alle 4 beschäftigen und beunruhigen uns hier nämlich noch gewaltig. Bei 83 aktiv positiven stehen wir gerade insgesamt, und das ist so ungefähr das doppelte von dem was davor das absolute Maximum war.

Hier weiterlesen ...

bookmark_borderImpfzertifikat und Hitze

Ab heute kann man hier seinen EU-Digital-Impfpass haben. Es gibt hier eine Applikation beziehungsweise eine Website der kanarischen Gesundheitsbehörde, die schon etwas länger besteht. Bisher konnte man da online seine Krankengeschichte einsehen, Termine vereinbaren oder mit seinem Arzt kommunizieren. Ab heute kann man sich auch sein digitales Impfzertifakat herunterladen, bzw. einsehen. Das bekommt man aber nicht direkt nach der Impfung, sondern eben erst 14 Tage nach der 2. Injektion. Also genau dann, wenn nach den EU-Regeln der komplette Impfschutz besteht.

Hier weiterlesen ...

bookmark_borderKleines Feuer und ungebildete Kinder

Nicht nur die Thunfischsaison, auch die Waldbrandsaison ging wieder los. Wobei das natürlich Blödsinn ist, es hat zwar gebrannt, aber die Saison ist hier im Sommer und im Herbst. Heute morgen wurde aber der erste kleine Brand oberhalb von Puntagorda gemeldet. Man hat die Geschichte aber flugs in den Griff bekommen, zum einen weil man direkt und zügig vor Ort war, auch mittels Helikopter zum anderen aber auch, weil die Luftfeuchtigkeit gerade entsprechend hoch ist.

Hier weiterlesen ...

bookmark_borderDer slowakische Ire aus Tijarafe

Nach dem Brand in El Jesus, in der Gemeinde Tijarafe, hat es dort oben im Norden noch mehrmals gebrannt. Jedesmal soll Brandstiftung die Ursache gewesen sein und alle Feuer wurden, abgesehen von dem oben benannten, bei dem 30ha betroffen waren, schnell wieder unter Kontrolle gebracht. Allerdings hat das mit den mutwillig gelegten Bränden die Bevölkerung ganz schön mitgenommen und man suchte eifrig nach dem pyromanischen Übertäter. Am Freitag wurde dann Vollzug gemeldet. Beobachtet wurde ein ein Ire der in der Nähe eines neuen Brandes in La Punta beobachtet wurde.

Hier weiterlesen ...

bookmark_borderDas Feuer ist kontrolliert und Zahlen

Das Feuer in El Jesus, in der Gemeinde Tifarafe gilt als kontrolliert. Ein Teil der Einsatzkräfte bleibt aber weiterhin vor Ort, um Glutnester zu bekämpfen. Im Gegensatz zum Brand in Garafia scheinen wir diesmal mehr Glück gehabt zu haben. Dennoch mahnt uns dieses Feuer von gestern und auch die beiden Brände von heute nochmals eindringlich Vorsicht walten zu lassen. Auch die zuständigen Politiker bitten ausdrücklich darum, alles was einen Brand auslösen könnte zu vermeiden.

Hier weiterlesen ...

bookmark_borderDas Feuer in Tijarafe ist eingedämmt

…aber noch nicht kontrolliert. Am gestrigen Abend wurde der Brand bei El Jesus auf die Stufe 2 gesetzt, und man hatte wegen der angekündigten starken Winde in der Nacht große Bedenken. jetzt scheint es so, als ob man nochmals Glück gehabt hat, da die Winde eben ausblieben. Mittlerweile liegt, nach der Herabstufung auf die Gefahrenstufe 1, die Verantwortung für die Brandbekämpfung wieder beim Cabildo Insular und nicht mehr bei der Kanarischen Regierung.

Hier weiterlesen ...

bookmark_borderSchule geht bald los

Hier auf den Kanaren beginnt das neue Schuljahr Mitte September. Doch das scheint alles nicht so einfach zu werden, wie man sich das vorgestellt hat. Zur Erinnerung hier in Spanien haben die Kinder am 12. März zuletzt eine Schule von innen gesehen. Der Rest des Schuljahres wurde mehr schlecht als recht mittels Digitaler Medien abgehandelt.

Hier weiterlesen ...

bookmark_borderAllein zuhause und große Vorsicht

So, ich habe gerade den Rest der Familie zum Flughafen gebracht. Die machen 10 Tage Urlaub in Deutschland. Der Flug dahin wurde schon bevor der ganze Corona-Mist losging, Anfang März gebucht. Da der Hinflug über Barcelona führt, sind wir gespannt, ob sich daraus eine Testpflicht in Deutschland ergibt. Das konnte uns bisher niemand sagen. Auf der Seite des Landesgesundheitsamtes steht, dass bei einer schlichten Durchreise durch ein Risikogebiet keine Testpflicht fällig wird, solange man sich nicht im Risikogebiet aufhält. Die Definition von „Aufenthalt“ ist aber nicht gegeben.

Hier weiterlesen ...

bookmark_borderDas Feuer ist unter Kontrolle

Gestern Abend gab es dann doch noch die erfreuliche Meldung, dass das Feuer, das uns seit vergangenen Freitag hier auf La Palma in Atem gehalten hat, kontrolliert ist. Das Feuer wurde von Stufe 2 auf Stufe 1 heruntergesetzt, was bedeutet, dass die Zuständigkeit für die weiteren Arbeiten vor Ort von der Kanarischen Regierung zurück an das Cabildo Insular gingen. Das wichtigste ist, dass die evakuierten Menschen in ihre Behausungen zurückkehren können, die Straßensperren werden bis auf einige Ausnahmen aufgehoben. Allerdings bleibt der Zugang für Touristen in das vom Feuer betroffene Gebiet bis auf weiteres untersagt.

Hier weiterlesen ...