bookmark_borderWarten auf Regen

Alle Vorhersagen sind sich einig, dass es heute noch Regnen wird. Der spanische Wetterdienst AEMET sagt für heute Abend eine Regenwahrscheinlichkeit für die Westseite der Insel von 100% voraus. In Sachen Regen gilt bereits seit 12 Uhr eine Wetterwarnung. Von 20l pro Stunde und Quadratmeter ist da als Maximum die Rede. Bislang, kurz vor 16 Uhr scheint aber in El Paso noch die Sonne. Etwas weiter unten, am Kreisverkehr vom Sombrero ist aber schon die Straße nass.

Hier weiterlesen ...

bookmark_borderNa geht doch

Jetzt hat es doch tatsächlich geregnet und das nicht zu knapp. „Ein Gewitter wie früher“, titelt die Onlinezeitung ElTime und kommt mit 1.699 Blitzen in zwei Stunden über der Insel daher. Über Jahre gab es das in der Form nicht mehr, und ein regenreicher Winter hat auf der Insel etwas ähnlich mystisch Verklärtes, wie wenn Oma und Opa dem erstaunten Enkelkind, die Geschichte mit der weißen Weihnacht erzählen. Hier tief bei uns im Westen war das der erste richtige Niederschlag seit Beendigung des Vulkans. Im Osten sieht das ganz anders aus, die haben schon vor wenigen Wochen mal nasse Füße bekommen.

Hier weiterlesen ...

bookmark_borderKein roter Alarm mehr

Wenn man in El Paso wohnt, dann fragt man sich, was denn das ganze Gewese um den Regen sollte. Ein wenig Geniesel, das konstant und wenn es im ganzen 10l über die vergangenen beiden Tage waren, dann ist das schon großzügig geschätzt. Mittlerweile windet es etwas, aber die Sonne scheint und es beginnt zu trocknen. Regen war das nicht, der Boden hätte so einiges mehr vertragen.

Hier weiterlesen ...

bookmark_borderBislang nur Geplänkel

Seit einigen Stunden regnet es nun, aber richtig viel gab es noch nicht. Laut HD METEO waren es nun gegen 18 Uhr 40l auf dem Roque und 3,8l in Fuencaliente. Aber wir befinden uns ja noch ganz am Anfang. Mittlerweile wird die Tropische Welle nicht mehr „TEN“ was einer simplen Nummer entspricht, genannt, sondern wurde

Hier weiterlesen ...

bookmark_borderViele Experten verderben den Brei

Regnen wird es die nächsten Tage. Die ganz spannende Frage ist aber nun, wieviel Wasser da zu erwarten ist. Die verschiedenen Modelle versprechen nämlich ganz unterschiedliche Wassermengen, und so weiss derzeit niemand was das tropische Tief „Ten“, wie es nun heißt, und gerade auf dem Weg Richtung Norden ist, für uns bereithält.

Hier weiterlesen ...

bookmark_borderDie Wissenschaft hält sich da schön raus und es könnte nass werden

Der Seismologe des Nationalen Geographischen Instituts (IGN), Itahiza Domínguez, hat sich im Rückblick nochmals zum Vorlauf des Vulkanausbruchs geäußert, und betont, dass man vor allem darüber erstaunt war, wie schnell alles ging. „In einer Woche ging es von nichts zu einer Eruption“, sagte sie in einem Interview mit Europa Press und hat dabei auf die fehlenden Parallelen zum Unterwasserausbruch vor El Hierro und zu anderen Ausbrüchen hingewiesen.

Hier weiterlesen ...

bookmark_borderKein Grillen am Wochenende, Festivalito und Großkatzenalarm in Las Manchas

Seit heute Morgen herrscht maximale Alarmstufe in Sachen Waldbrandgefahr. Dies wurde gestern von der kanarischen Regierung so veröffentlicht und betrifft neben La Palma auch Teneriffa, Gran Canaria, El Hierro und La Gomera. Die vorhergesagten Temperaturen sollen zwischen 32 und 28 Grad Celsius liegen. Auch sollen Spitzenwerte von bis zu über 40 Grad erreicht werden. Dazu noch Windspitzen bis 70 % und eine sehr niedrige Luftfeuchtigkeit.

Hier weiterlesen ...

bookmark_borderVon wegen Sonntag bzw. schon wieder Wetter

Pünktlich zum Ausklang des Wochenendes regnet es wieder. Von wegen Sonntag, Sonne ist nicht, da nennen wir das Ding doch lieber einfach Domingo, da sind dann die Erwartungshaltungen sind Sachen Wetter vielleicht nicht so hoch. Der Regen hat aber auch was Lustiges, das Fußballspiel heute Mittag in El Paso ähnelte eher einer Slapstick-Nummer. Aus 4 Metern das leere Tor nicht treffen, weil der Ball auf nassem Geläuf ganz einfach verhungert.

Hier weiterlesen ...

bookmark_borderAm Montag soll es los gehen

Für Montag wurde nun also, laut einer Presseerklärung des Cabildo, der Baustart für die Piste über die Lava zwischen La Laguna und Las Norias, terminiert. Das beste an der Nachricht ist, dass es wohl tatsächlich zu klappen scheint, zu groß war lange die Furcht, dass es, aufgrund der geologischen Gegebenheiten gar nicht möglich sein würde. Gute 3.000 m lang wird das werden und man wird nicht groß in die Lava graben, sondern richtig darüber gehen.

Hier weiterlesen ...

bookmark_borderWind und Wellen

Wir haben orangene Wetterwarnung auf den Kanaren. Von Teneriffa und Gran Canaria erreichen einen Bilder von umgestürzten Bäumen und auf einer Fähre haben sich sowohl die Autos, als auch die Inhalte der Kühlschränke der Bar, selbstständig gemacht. Kurzum, es ist unangenehm draußen. Hier in El Paso kam gegen 12 Uhr heute plötzlich eine gewaltige Böe, die Sand ins Gesicht und Stühle auf die Straße geweht hat.

Hier weiterlesen ...