bookmark_borderLinks oder rechts?

Genau das ist die große Frage. Der Strom der durch La Laguna geht, stockt. Links ist gut, dann südlich am Montaña de La Laguna vorbei und dann ab ins Meer. Rechts bedeutet eine massive Verschlimmerung der Katastrophe, dann könnte es Tazacorte an den Kragen gehen. Aber das wissen wir nicht, im Moment bewegt sich der Strom kaum noch. Für die zuletzt Evakuierten bedeutet das einfach nur Hoffen und Bangen. Der Strom ist zwar in die Breite gegangen, aber nach Westen geht es kaum vorwärts. Allerdings erhält er wohl Druck von weiter oben, so dass diese Entscheidung dann wohl doch bald fallen könnte.

Hier weiterlesen ...

bookmark_borderBeben

Richtig weiß man gar nicht, was man heute sagen soll. Die Situation ist verehrend. Heute Nacht ist die Lava ins Zentrum von La Laguna vorgerückt, Heute am Tag sind dann sowohl die Tankstelle als auch die Apotheke vernichtet worden. Das es so kommt, war im Prinzip die Hoffnung, minimal am eigentlichen Ortskern vorbei, zudem der

Hier weiterlesen ...

bookmark_borderWieder mal zuhause bleiben

Weite Teile von El Paso dürfen wieder nicht nach draußen. Der Grund ist die Zement-bzw. Bloquefabrik im Industriegebiet, die heute im Laufe des Tages in Flammen aufgegangen ist. Was da so verbrannt ist, scheint nicht klar zu sein, und da hat PEVOLCA die Leute erstmal nach drinnen geschickt. Man ist da wohl immer noch mit der Analyse beschäftigt. Dass das Zeug nicht gesund ist, erscheint logisch. Und wir haben gerade wenig Wind, deshalb bleibt das hier im Tal hängen. Man hat aber versprochen, dass man sich meldet, sobald man näheres über die auftretenden Gase wissen würde.

Hier weiterlesen ...

bookmark_borderJeden Tag etwas Neues

Und wieder teilt uns der Krisenstab mit, dass unser neuer Vulkan uns ständig aufs Neue überrascht. Gleichzeitig sind diese Überraschungen aber eben gar keine, sondern ganz normal für einen kanarischen Vulkan. Nachdem gestern, über den Tag, die Eruption zweimal mehr oder weniger zum erliegen gekommen war, hat der namenlose Berg in der Nacht richtig Gas gegeben und macht den ganzen heutigen Tag damit weiter. Während aus dem Hauptkrater jede Menge Gas austritt und verbrennt, tritt an der Westseite des Kegels heiße, und schnellfüßige Lava aus. Diese kommt von weiter unten und verhält sich anders als die bisherige.

Hier weiterlesen ...

bookmark_borderSchulanfang und Billigheimer

Heute ging die Schule auf La Palma wieder los. Die Schule ist hier zweigeteilt. Es gibt hier das CEIP (Centro Educaciòn Infantil Primaria) von allen nur „Colegio“ genannt und die ESO (Educasiòn Secundaria Obligatoria), besser unter dem Namen „Instituto“ bekannt. Das mit dem Colegio teilt sich dann auch nochmal auf. Die 3 Jahre, bei den Infantiles sind freiwillig, aber quasi jedes Kind geht dahin. Ab dem Jahr, in dem man 6 wird, muss man aber ins Colegio gehen und kommt in die Primaria. Von diesen, nennen wir es mal Grundschulen gibt es 50 Stück auf der Insel und insgesamt haben sich dort für dieses Jahr 4.591 Kinder angemeldet.

Hier weiterlesen ...

bookmark_borderIch habe eine tolle Nachbarschaft

In El Paso atmet der Teil der Bevölkerung, an dem das gestern vorbei ging, gerade gewaltig durch. Was da passiert ist kann man noch gar nicht begreifen. Feuer im Wald, dass kennen wir hier. Das Feuer das gestern mittag in der Gegend von La Rosa, also oberhalb des Ortskernes von El Paso entstanden ist, hat sich aber einfach einmal durch das Tal gefressen und ging dann runter bis La Laguna, also einmal quer durch bewohntes Gebiet. Bis zum Fußballstadion von El Paso war die Feuerfront noch recht schmal. Nachdem es aber dann über die Straße gesprungen ist, ging jegliche Kontrolle verloren. Es brannte an allen Ecken und Enden. Die 5 Hubschrauber haben auch immer nur noch das Nötigste verrichten können. Überall waren Einsatzkräfte verstreut und haben mit Löschfahrzeugen Brände bekämpft.

Hier weiterlesen ...

bookmark_borderDie Katalanen sind recht flott

Gestern fand unter großem Getöse die spanische Trailruning-Meisterschaft der Mannschaften statt. Normalerweise ist das das Herzstück des alljährlich stattfindenden Reventòntrails mit über 1500 Teilnehmern. Da hat aber der Covid dieses Jahr nochmal einen Strich durch die Rechnung gemacht, und deshalb hat eben nur die Meisterschaft stattgefunden. Dabei ging es aber nicht um einen einzelnen Sieger, sondern die spanischen Regionen haben jeweils eine Mannschaft gestellt, wobei die Zeiten der ersten drei Ankömmlinge addiert wurden um ein Siegerteam zu ermitteln.

Hier weiterlesen ...

bookmark_borderGastbeitrag von SOS La Palma

Die Antwort gleich vorweg: Aber ja doch, es gibt uns noch, die „Asociación Solidaridad la Palma“, die sich immerhin schon seit 2013 mit annähernd 40 Mitgliedern und zahlreichen, oft anonymen Spendern bemüht, die Not auf der Insel wenigstens ein bißchen zu lindern. In letzter Zeit wurde immer wieder mal die Frage laut, ob wir noch

Hier weiterlesen ...

bookmark_borderSo, nun ist das auch ganz offiziell:

Heute morgen hat die spanische Regierung das BOLLETIN OFICIAL DE ESTADO (BOE) veröffentlicht. Und wir haben wirklich neue Einreiseregeln. Die erleichtern die Sache erheblich. Die Regelung tritt am 7. Juni in Kraft. Wichtigste Punkte hierbei sind: Genesene und Geimpfte können mit entsprechendem Nachweis ohne Test nach Spanien reisen. Es ist kein PCR-Test mehr vorgeschrieben. Ein

Hier weiterlesen ...

bookmark_borderWer sucht der findet auch etwas

Pedro Sanchez, der spanische Oberboss, hat was verlauten lassen bei der Touristenmesse in Madrid. Und zwar dass man planen würde, dass zumindest die Briten ab dem 7. Juni , sollten sie getestet oder genesen sein, ohne den vorgeschriebenen PCR-Test einreisen können. Für die EU-Länder wurde der 1. Juli genannt. So eine Aussage auf einer Messe ist aber natürlich nicht wirklich amtlich. Es gab dazu einen Bericht in El Pais, aber das war auch alles nicht offiziell. Das deutsche auswärtige Amt, berichtet auf seiner Homepage eben auch weiterhin von einer PCR-Testpflicht, und in der spanischen Presse war auch nicht etwas offizielles zu finden.

Hier weiterlesen ...