bookmark_borderCanaryfly, Krankenhaus und Fassungslosigkeit

Canaryfly, unsere zweite inselhoppende Fluggesellschaft, stellt zum 22. März die Propeller wieder an. Die hatten im Herbst den Flugbetrieb, mangels Flugwilligen erstmal eingestellt, kommen jetzt aber dicke zurück ins Geschäft. Insgesamt werden 34 Flüge zwischen den Inseln aufgenommen und wir werden mit Preisen ab € 5,- geködert. Urlauber kommen mit den 5 Euronen nicht hin, das bekommen nur die Residenten, weil wir, vom spanischen Staat eine Ermäßigung von 75% erhalten.

Hier weiterlesen ...

bookmark_borderAllein zuhause und große Vorsicht

So, ich habe gerade den Rest der Familie zum Flughafen gebracht. Die machen 10 Tage Urlaub in Deutschland. Der Flug dahin wurde schon bevor der ganze Corona-Mist losging, Anfang März gebucht. Da der Hinflug über Barcelona führt, sind wir gespannt, ob sich daraus eine Testpflicht in Deutschland ergibt. Das konnte uns bisher niemand sagen. Auf der Seite des Landesgesundheitsamtes steht, dass bei einer schlichten Durchreise durch ein Risikogebiet keine Testpflicht fällig wird, solange man sich nicht im Risikogebiet aufhält. Die Definition von „Aufenthalt“ ist aber nicht gegeben.

Hier weiterlesen ...

bookmark_borderIch zweifle an mir selbst

Ich weiß jetzt wirklich nicht mehr ob ich so blöd bin oder alle anderen. Aber die Differenz zwischen der Internetseite der Kanarischen Gesundheitsbehörde und den in den Zeitungen gemeldeten Fälle bleibt bestehen. Die Fälle die in den Zeitungen stehen entsprechen ziemlich genau den positiven PCR-Tests, nicht aber den „neuen Fällen“. Obwohl eben jene Zeitungen die

Hier weiterlesen ...

bookmark_borderWir sind noch da!

Hallo, sicherlich haben in den letzten Tagen einige Leute auf dieser Seite nachgeschaut, und sich gewundert, dass es keinerlei Informationen zum „Ausnahmezustand“ hier auf der Insel gibt. Das hat vor allem 2 Gründe: Wie Sie sich sicherlich vorstellen können befinden wir uns sowohl als Firma, als auch als Familie, eben gerade auch im Ausnahmezustand. Irgendwie geht es uns ja auch so, dass wir damit nicht gerechnet haben, und rückblickend, war man da auch ganz schön blauäugig, da man ja schon die ganze Zeit die Nachrichten aus Italien mitbekommen hat. Uns war auch klar, dass diese Situation irgendwann so eintreten wird, nur haben wir nicht damit gerechnet, dass es so schnell gehen wird.

Hier weiterlesen ...

bookmark_borderIt never rains in western Aridane – und Paul ist hoffentlich geduldig

Gastbeitrag von Mathias Siebold

Lassen Sie mich zunächst aber erneut erklären, für Focus-Leser sozusagen, wie das mit dem Weiterführen der „Gelben Seiten“ steht, welche früher mal unter meiner Regie liefen. – Ab 1.1.2020 sind die Seiten: www.la-palma-aktuell.de und www.la-palma-urlaub.de ganz in den Händen der Familie Märkle. Die Beiden betreuen die Firma der Ferienhausvermittlung mit den dazugehörigen Webseiten in eigener Verantwortung. – Meine Frau und ich sind lediglich für einen, noch nicht bestimmten Zeitraum, weiterhin beratend tätig, aber Chefin und Chef sind Ellen und Simon und die haben auch bereits die ersten, deutlich positiven Akzente gesetzt.

Hier weiterlesen ...

bookmark_borderEs geht los

So, jetzt ist es passiert. Seit heute sind wir Besitzer einer kleinen sympathischen Firma auf einer kleinen Insel im Atlantik, und tragen plötzlich eine riesige Verantwortung. Das Schöne ist, dass wir nicht ins kalte Wasser geschmissen wurden, vielmehr haben uns die Siebolds langsam in ein angenehm warmes Becken gleiten lassen. Allerdings wurden uns jetzt die Schwimmflügel abgenommen und wir müssen jetzt versuchen uns über Wasser zu halten.

Hier weiterlesen ...