bookmark_borderEtwas andere Sehenswürdigkeit

Wir haben hier eine Attraktion auf der Insel, die den meisten gar nicht so bewusst ist. Wenn man hier mit den Leuten spricht, dann wissen die das oft gar nicht. Aber dieses Bauwerk zieht doch tatsächlich Leute aus der ganzen Welt an und wenn man da ein wenig googelt, dann stößt man im Internet auf Berichte und Bilder, von Leuten, die schon mal dort waren oder eben unbedingt mal kommen möchten. Das geht sogar bis nach Brasilien. Allerdings nutzt uns das touristisch gesehen gar nicht so viel, da die eigentliche Aufenthaltsdauer hier nur 90 min. dauert.

Hier weiterlesen ...

bookmark_borderJeder ist dran wenn er dran ist

Der Gesundheitschef von La Palma hat sich beim Interview mit „ElTime“ zum Impffortschritt geäußert. Und bisher haben rund 9.000 Personen ihre Erstinjektion auf La Palma erhalten. Dies entspricht gut 15% der zu impfenden Bevölkerung. Der Impffortschritt sorgt auch dafür, dass die Residenten in den Alteneinrichtungen wieder Besuch empfangen dürfen.

Hier weiterlesen ...

bookmark_borderAb nächste Freitag dürfen wir abends eine Stunde länger raus…

…als die anderen. Wir sind die, die auf El Hierro, Gomera und La Palma wohnen. Die anderen, sind die anderen Kanarenbewohner. Wir dürfen uns zwischen dem 26.3. und dem 9.4. bis 23 Uhr draußen rumtreiben. Alle anderen müssen schon um 22 Uhr zu hause sein. Morgens um 6 Uhr dürfen wir dann alle zusammen wieder raus.

Hier weiterlesen ...

bookmark_borderDer Björn macht das

Wir haben ja gerade das Problem mit dem Nulltourismus. Irgendwas ist da seit geraumer Zeit im Gange, das dafür sorgt, dass hier die Urlauber ausbleiben. Auch die, die kommen wollen, tun sich mächtig schwer, Quarantäneregeln, maue Flugverbindungen und der ganze Spaß spucken uns gewaltig in die Suppe.

Hier weiterlesen ...

bookmark_borderLandkauf und wir fahren auf die Balearen

Wehe wenn sie losgelassen. Die Deutschen überrennen Mallorca und alle haben Angst. Dabei wird das Ansteckungsrisiko da eher gering verlaufen. Speziell für die Semana Santa, also die Osterwoche, haben die sich dort nochmals was ausgedacht. Soziale Treffen soll es nicht geben und die Bars und Restaurants schließen um 17 Uhr. Aber es scheint so, als ob die Leute einfach nur weg wollen.

Hier weiterlesen ...

bookmark_borderWo laufen sie denn?

Es ist ja gerade alles anders. Deswegen haben wir dieses Frühjahr auch gar keine Transvulcania hier auf La Palma. Letztes Jahr war das ja auch schon nichts, da wurde der Mai-Termin auf den Herbst verlegt, in der Hoffnung, dass es da pandemiemäßig wieder normal sein würde, aber wir wissen ja alle, dass gar nichts normal ist. Also fiel die Transvulvcania 2020 komplett aus und man plante gleich mit der 21er Ausgabe und hat die vorsorglich gleich mal auf den Herbst gelegt.

Hier weiterlesen ...

bookmark_borderHerzdoktoren gesucht

Wir hätten gerne einen oder zwei Kardiologen zusätzlich hier in unserem Krankenhaus. Die, die wir hatten sind nämlich weg. Hier kommt das Problem unserer Randlage zum tragen. Spezialisten sind nämlich hier Mangelware. Der gut ausgebildete Herzdoktor möchte gar nicht auf unserer kleinen Insel Dienst schieben, weil es da nämlich eher beschaulich bis langweilig zugeht. Die wirklich spannenden Fälle gibt es eher in den Unikliniken von Teneriffa und Gran Canaria zu behandeln. Hier wird nämlich nicht an der offenen Pumpe rumoperiert sondern im Normalfall der ein oder andere Betablocker verschrieben oder vielleicht einmal im Jahr ein Katheder gelegt.

Hier weiterlesen ...

bookmark_borderCanaryfly, Krankenhaus und Fassungslosigkeit

Canaryfly, unsere zweite inselhoppende Fluggesellschaft, stellt zum 22. März die Propeller wieder an. Die hatten im Herbst den Flugbetrieb, mangels Flugwilligen erstmal eingestellt, kommen jetzt aber dicke zurück ins Geschäft. Insgesamt werden 34 Flüge zwischen den Inseln aufgenommen und wir werden mit Preisen ab € 5,- geködert. Urlauber kommen mit den 5 Euronen nicht hin, das bekommen nur die Residenten, weil wir, vom spanischen Staat eine Ermäßigung von 75% erhalten.

Hier weiterlesen ...

bookmark_borderWir bekommen jetzt ganz viele neue Tankstellen

Zumindest unsere Inselregierung möchte das so haben. Der Grund sind unsere Benzinpreise. Dem deutschen Urlauber kommen die Spritpreise hier im Prinzip paradiesisch vor, der Palmero findet das aber gar nicht. Auf den großen Inseln ist der heilige Brennstoff nämlich erheblich billiger. Manchmal liegen die Unterschiede bei bis zu 15 Cent je Liter. Man könnte jetzt natürlich sagen, dass La Palma halt weiter weg ist und dass die Preise sich durch den zusätzlichen Transport erklären.

Hier weiterlesen ...

bookmark_borderVielleicht wollen wir Ostern gar nicht zu machen…

Wir sind ja lernfähig hier in Spanien und kennen uns und unsere eigenen Unzulänglichkeiten am besten. Und deswegen ist nun die Überlegung, dass die einzelnen Regionen in der Semana Santa, also der Osterwoche, sich „perimetral“ abschotten. Also die eigenen Leute dürfen raus, aber andere nicht rein. So hat es zumindest das Gesundheitsministerium mit den einzelnen

Hier weiterlesen ...

Veröffentlicht in Allgemein